Was ist Akne? Was kann ich gegen Akne tun?

//Was ist Akne? Was kann ich gegen Akne tun?

Was ist Akne? Was kann ich gegen Akne tun?

Akne ist ein wiederkehrender, entzündlicher Hautbefall. Die klassische Akneerkrankung weist Mitesser, Pusteln, Pickel und Zysten auf.
 

 

Akne und Pickel

Wenn Sie immer unter Aknebefall leiden, sollten Sie bei einer Kosmetikerin Hilfe suchen. Je nach Schwere des Falls wird man Sie unter Umständen an einen Dermatologen verweisen.

Allerdings sind die Hautpflege-Produkte gegen Akne in den letzten Jahren immer effizienter geworden. Durch regelmässige und strikte Pflege können Betroffene die Akne oft auch selber erfolgreich behandeln.

 

Was kann ich selber zu Hause gegen Akne tun?

Eine sorgfältige Hautpflege und Hygiene sind das A und O im Kampf gegen eine überschüssige Fettproduktion und gegen Bakterien, welche die Aknebildung stimulieren. Ideal für eine anfällige Haut sind Pflegeprodukte, die nicht fettend und absolut wasserlöslich sind.

Reinigen Sie Ihre Haut regelmässig mit lauwarmem (nicht heissem) Wasser und einem milden hautreinigenden Mittel. Tragen Sie anschliessend eine ölfreie feuchtigkeitsspendende Creme auf, denn fettige Haut trocknet oftmals aus.

Machen Sie einmal pro Woche ein mildes Peeling und tragen Sie eine tief reinigende Maske auf. Das unterstützt den natürlichen Erneuerungsprozess der Haut und dämmt den Aknebefall ein.

Seien Sie beim Einkaufen von Kosmetika sehr wählerisch. Viele Hautpflege-Produkte enthalten Lanolin, künstliche Duft- und Farbstoffe, Alkohol und Mineralöle. Sie können die Poren verstopfen und die Haut zusätzlich reizen.

Lassen Sie sich von einer erfahrenen Kosmetikerin beraten.

Auch eine Umstellung der Lebensgewohnheiten kann das Hautbild verbessern. Vermeiden Sie Stress, trinken Sie viel Wasser, schränken Sie den Kaffee- und Zigarettenkonsum ein. Falls Sie empfindlich auf Jod reagieren, sollten Sie Speisen mit einem hohen Jodgehalt meiden, wie zum Beispiel Meeresfrüchte. Sie können zu Entzündungen und Akneausbrüchen führen.

 

Warum kann es bei Erwachsenen zu Akne kommen?

Stress und hormonelle Veränderungen sind die Hauptgründe für ein erneutes Auftreten von Akne nach der Pubertät. Neuere Studien zeigen, dass bei 40 bis 50% der Erwachsenen zwischen 20 und 40 Jahren eine anhaltend leichte Akne diagnostiziert wird.

Zusammen mit einer Umstellung der Lebensgewohnheiten, einschliesslich Stressverninderung und Diät, kann eine ganze Reihe von Hautpflege-Produkten das Problem eindämmen. Sie wirken heilend und reinigend und helfen, die Fettproduktion zu kontrollieren und einen Akneausbruch zu verhindern.

 

Was ist der Unterschied zwischen Akne vulgaris und Akne rosacea?

Akne vulgaris ist die stärker verbreitete Akneform. Sie wird ausgelöst durch Verstopfung und Entzündung der Talgdrüsen und Haarfollikel.

Von Akne rosacea sind eher ältere Personen betroffen. Sie wird ausgelöst durch entzündete und geschwollene Blutgefässe im Gesicht. Es kann zu einer dauernden Rötung der Haut und einer geschwollenen Nase kommen.

Beide Varianten sind behandelbar. Lassen Sie sich von einer erfahrenen Kosmetikerin beraten.

 

Hier finden Sie Hilfe:

Die Frauen klicken hier: Kosmetik für die Frau
Und die Männer da: Kosmetik für den Mann
 
 
Verwandte Beiträge:
Hier ist ein einfacher Weg, um Milien loszuwerden
Microdermabrasion jetzt neu bei Bodyteam
 
 

2017-09-14T14:18:02+00:00 15 Sep 2017|Kosmetik|0 Comments

Leave A Comment