Dermabrasion – 5 Tipps für ein optimales Ergebnis

//Dermabrasion – 5 Tipps für ein optimales Ergebnis

Dermabrasion – 5 Tipps für ein optimales Ergebnis

 
Die Dermabrasion ist im Grunde genommen ein sehr intensives Peeling. Nach einer Dermabrasion verlangt die Haut besonders viel Feuchtigkeit. Zudem braucht sie einen besonderen Schutz gegen Reize wie Hitze oder UV-Strahlen. Sie können dazu beitragen die Ergebnisse der Behandlung zu optimieren. Wie das geht, erfahren Sie jetzt.
 

 
 

Dermabrasion: So holen Sie das Maximum heraus!

 
Natürlich wollen Sie mit der Dermabrasion maximale Ergebnisse erzielen. Das wollen wir auch. Die besten Resultate erreichen wir gemeinsam. Das Ziel ist eine langfristige Verbesserung Ihres Hautbildes.

Die Arbeitsteilung ist ganz einfach: Wir von Bodyteam machen eine Microdermabrasion der Spitzenklasse und Sie achten nach der Behandlung auf diese 5 einfachen Tipps:

1. Das Wichtigste vorab: Verwenden Sie einen Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor.

2. Überhaupt sollten Sie für einige Tage nicht zu lang an die Sonne gehen, und ins Solarium schon gar nicht.

3. Dasselbe gilt für Sauna und Dampfbad. Auch hier sollten Sie sich 4 oder 5 Tage gedulden.

4. Waschen Sie die behandelte Zone mit lauwarmem Wasser. Meiden Sie Heiss- und Kaltwasser.

5. Pflegen Sie zweimal täglich Ihre Haut mit einer hochwertigen, feuchtigkeitsspendenden Creme.

 

Für diejenigen, die bis hierher gelesen haben, aber noch keinen Termin haben, habe ich noch einen Tipp. Der Winter ist die beste Saison für die Dermabrasion. Warum? In Winterthur ist die Wintersonne bekanntlich nicht besonders stechend 😉

 
Das könnte Sie auch interessieren:

Diamant-Microdermabrasion oder Kristall-Microdermabrasion?

Neue Anti-Aging Creme von Cellcosmet

Hyaluronsäure in der Kosmetik – Jungmacher oder Marketingtrick?

Sechs Tipps für Ihr Dekolleté

Lichtschutzfaktor in Sonnencremen
 
Beitragsbild: Dermopeel
 

2016-01-22T08:16:51+00:0020 Nov 2015|Kosmetik|0 Comments

Leave A Comment