Zehn Tipps für eine perfekte Nassrasur

//Zehn Tipps für eine perfekte Nassrasur

Zehn Tipps für eine perfekte Nassrasur

 

Die Nassrasur – Schritt für Schritt

 

Tipp Nr. 1

Rasieren Sie sich am besten nach dem Duschen. Beim Duschen weicht das Barthaar schon ein, quillt auf und wird geschmeidiger.

Tipp Nr. 2

Tragen Sie ein professionelles Rasiermittel auf die feuchte Bartregion auf. Ich empfehle hier Cellmen Wasch n´Shave.

Tipp Nr. 3

Das Barthaar ist am Kinn und an der Oberlippe stärker als an den Wangen und im Halsbereich. Beginnen Sie also die Rasur mit den Wangen, damit der Professional Shave an den stärkeren Barthaaren länger einwirken kann.

Tipp Nr. 4

Vermeiden Sie Druck. Lassen Sie die Klinge einfach gleiten.

Tipp Nr. 5

Rasieren Sie sich zuerst in der Haarwuchsrichtung und dann gegen den Strich. Die Rasur in Haarwuchsrichtung ist schonender. Für ein besonders gründliches Ergebnis ist jedoch die Kombination mit und gegen den Strich ideal. Niemals nur gegen den Strich rasieren!

Tipp Nr. 6

Bei starkem Barthaar kann die Rasur gegen den Strich durch Spannen der Haut unterstützt werden.

Tipp Nr. 7

Spülen Sie die Klinge regelmässig unter heissem, fliessendem Wasser ab. Das verhindert das Verstopfen der Klinge.

Tipp Nr. 8

Nach der Rasur spülen Sie das Gesicht mit kaltem Wasser ab. Die Poren schliessen sich schneller, was hilft, Hautirritation zu vermeiden.

Tipp Nr. 9

Wechseln Sie öfters die Klinge, spätestens dann, wenn es bei der Rasur anfängt zu ziepen.

Tipp Nr. 10

Ein Alaunstift unterstützt die Blutgerinnung und hilft kleinere Wunden und Verletzungen zu heilen, die während der Rasur entstehen können.

 

Lesen Sie auch:

Nassrasur mit Cellmen Wash n‘ Shave
Nassrasur: Tipps rund um ein urmännliches Ritual
 
 
Verwandte Beiträge:
Männer, pflegt eure Glatze!
Prostata-Vergrösserung
Wundheilung ohne Pflaster? Blödsinn!
 
 

2015-08-14T08:38:44+00:0019 Aug 2013|Harrentfernung|0 Comments

Leave A Comment