Sport, Ernährung und Cellulite – Häufig gestellte Fragen

//Sport, Ernährung und Cellulite – Häufig gestellte Fragen

Sport, Ernährung und Cellulite – Häufig gestellte Fragen

Sport, Ernährung und Cellulite. Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema Lipomassage, Cellulite, Reiterhosen, Bewegung und Ernährung.
 


 
 

Sport, Ernährung und Cellulite

 

– Muss ich unbedingt Sport treiben und eine Diät machen, wenn ich mit einem Lipomassageprogramm beginnen möchte?

Um gesund zu leben, müssen wir uns alle sportlich betätigen und gesund ernähren. Dem Körper sollen nur die Kalorien zugeführt werden, die er täglich braucht. Wenn Sie aktiv sind und Ihre Ernährung an Ihren Energieverbrauch angepasst ist, kann die Lipomassage die unvorteilhaften Rundungen bekämpfen, die Sie bisher nicht loswerden konnten und unter denen Ihre Figur leidet.

So nehmen Sie genau an den Stellen ab, an denen Sie es wünschen – ohne zusätzlich eine Diät zu machen oder anstrengenden Sport zu betreiben.

 

– Ich habe weder Zeit für Sport noch für Lipomassage. Ist eine Diät nicht ausreichend, um meine Problemzonen zu bekämpfen?

Diäten haben Nachteile. Wenn Sie weniger essen, baut Ihr Körper Fett ab. Das tut er dort, wo es ihm am einfachsten möglich ist. Oft sind das aber Stellen, an denen eine Frau gar nicht abnehmen will. Bei gynoiden Frauen zum Beispiel ist dies im Gesicht, an der Brust und am Oberkörper der Fall. Dadurch verlieren sie ihr gutes Aussehen, ihre Falten verstärken sich und ihre Brust verliert an Spannkraft. Fahren sie mit der Diät fort, kann es sein, dass sie Muskelmasse abbauen. Eine länger andauernde Diät schwächt Ihre Muskeln und bei Unterbrechung der Diät tritt Fett an die Stelle der Muskeln.

Haben Sie lediglich einige Problemzonen in der unteren Körperpartie, wie es beim weiblichen Körperbau oft der Fall ist, geben wir Ihnen folgenden Rat: Ernähren Sie sich gesund, treiben Sie Sport und entscheiden Sie sich für die Lipomassage, um genau die Fettpolster loszuwerden, die Sie stören.

So erreichen Sie Ihre Wunschfigur mit schönen Formen, die zum weiblichen Charme gehören. Wangen, Brust und Gesäss bleiben straff. Hier sind wohlgeformte Rundungen erwünscht!
 
Sport, Ernährung und Cellulite - Häufig gestellte Fragen
 

– Ich treibe Sport, aber meine Cellulite, meine Reiterhose werde ich nicht los. Kann die Lipomassage helfen?

Die Lipomassage hilft Ihnen, die besonders hartnäckigen Fettpolster zu bekämpfen: an den Oberschenkeln (Reiterhose), den Hüften, am Bauch, an den Knien und Knöcheln.

Durch Sport werden Kalorien verbrannt. Die Lipomassage dagegen fördert den Abbau der Fettzellen genau dort, wo Sie dies wirklich wünschen. Gleichzeitig findet eine Straffung der Körperkonturen statt. Ein wohlgeformter, glatter Po entsteht also durch den Abbau hartnäckiger Fettpölsterchen in diesem Bereich. Seine Konturen werden von der Gesässfalte und den Hüften aus modelliert.

Bei einer Cellulite ist die Lipomassage ebenfalls hoch wirksam. Bei regelmässiger Anwendung wird die Haut ebenmässig und glatt. Die unschönen Dellen verschwinden.

 

– Was genau bedeutet „ausgewogene Ernährung“? Wie weiss ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin? Was kennzeichnet eine ausgewogene Ernährung?

Um gesund zu bleiben, müssen wir Nahrungsmittel aus allen Kategorien essen. Dabei gilt es, zu fettreiche und zu zuckerhaltige Nahrungsmittel zu vermeiden. Diese begünstigen die Fetteinlagerungen im Gewebe. Es gibt ganz verschiedene Ernährungstheorien. Sie brauchen sich jedoch von den verschiedenen Ratschlägen nicht überfordert zu fühlen, denn es gibt einige Grundregeln:

– Denken Sie daran, Zucker ist Ihr schlimmster Feind. Vermeiden Sie auch Kohlenhydrate, Weizenvollkornbrot, Pasta, Cerealien, Vollkorncracker etc.

– Essen Sie mindestens 5 Portionen verschiedener Obst- und Gemüsesorten pro Tag.

– Unterscheiden Sie gute und schlechte Fette. Vermeiden Sie also hydrierte Öle, Rapsöl, Margarine und Butterersatz. Gute Fette sind z.B.in Olivenöl, Butter, Nüssen etc. enthalten

– Trinken Sie mindestens 8 grosse Gläser Wasser pro Tag.

– Vermeiden Sie verarbeitete Lebensmittel vom Orangensaft aus der Tüte bis zum Cerealienriegel.

 

– Sportliche Betätigung ist gut fürs Herz, für die Figur und für die Muskeln. Doch welche Sportart soll ich ausüben, um abzunehmen?

Sie wollen fit sein – Ihre überflüssigen Pfunde verbrennen und die Form und Spannkraft Ihrer Muskeln verbessern? Dann ist eine regelmässige körperliche Aktivität unverzichtbar.

Ein sinnvolles Training sollte aus zwei Teilen bestehen:

– Herz-Kreislauf-Training für die allgemeine Ausdauer und zur Fettverbrennung (Joggen, Wandern, Schwimmen usw.).

– Muskelaufbautraining zur Erhöhung der Muskelkraft und zur Verbesserung der Stoffwechseltätigkeit.

Ein Geschenk für Sie

Ich habe für Sie eine Tabelle erstellt, die ihnen zeigt, welche Sportarten zu welcher Art von Cellulite passen, und welche weniger empfehlenswert sind.
Tabelle “Sport und Cellulite“ kostenlos downloaden

Ohne sportliche Aktivitäten geht es nicht. Sie sind unverzichtbar für die körperliche Ausdauer und die Verbrennung bestimmter überflüssiger Fette. Sportliche Aktivitäten haben jedoch keine bzw. wenig Auswirkungen auf eingeschlossene, hartnäckige Fettzellen, die zu unvorteilhaften Rundungen führen oder die für das Erscheinungsbild der Cellulite verantwortlich sind.

 

Cellulite oder Cellulitis?

Häufig wird auch der Name Cellulitis verwendet. Nicht nur von Laien, sondern auch von „Profis“. Das ist problematisch, weil die Endung „-itis“ in der Medizin immer eine entzündliche Krankheit beschreibt, wie zum Beispiel bei Arthritis (Gelenkentzündung) oder Appendizitis (Blinddarmentzündung).

Die Cellulite ist aber keine Krankheit, und sowieso keine Entzündung.

Der Name Cellulitis (manchmal auch Zellulitis geschrieben) ist daher nicht korrekt.

Hier erfahren Sie mehr über die Ursache von Cellulite.

Und noch viel mehr Wissen über die Cellulite.
 
 

Neun Irrtümer über Cellulite – Ein Gespräch mit Francis Dercourt


 
 
Ich glaube, das könnte Sie interessieren:
Cellulite Behandlung und Beratung
Schwere Knochen und Übergewicht?

Beitragsbilder:
©Piotr Marcinski – Fotolia
@VALUA VITALY
 
 

2017-04-28T09:58:20+00:0016 Dez 2016|Cellulite|0 Comments

Leave A Comment