Bäder und Tees helfen bei Schlaflosigkeit

//Bäder und Tees helfen bei Schlaflosigkeit

Bäder und Tees helfen bei Schlaflosigkeit

 
 

Eine kleine Ergänzung zu den sieben Schlaf-Tipps von letzter Woche

 
Bevor Sie zur chemischen Keule greifen, probieren Sie bitte zuerst die guten alten Grossmutter-Rezepte aus.
 

Baldrian-Beruhigungsbad

Giessen Sie zwei Liter heisses Wasser über 30 Gramm getrocknete und klein geschnittene Baldrianwurzeln. Lassen Sie den Absud 15 Minuten ziehen und geben Sie ihn anschliessend als Zusatz in ein Vollbad.

Geniessen Sie das Bad etwa 15 Minuten. Legen Sie sich sofort danach in ein vorgewärmtes Bett.
 

Schlummertee

Diese Mischung hat sich schon vielfach bewährt:

• 30 g Baldrianwurzel

• 30 g Hopfenzapfen

• 30 g Melissenblätter

• 5 g Pomeranzenwurzel

• 5 g Süssholzwurzel

Giessen Sie 150 ml kochendes Wasser über einen Esslöffel Teemischung. Lassen Sie den Tee 10 Minuten ziehen und trinken Sie ihn unmittelbar vor dem Schlafengehen.
 

Schlafen Sie schön und träumen Sie süss.

 
Auch interessant:
Sieben Tipps, die Sie besser schlafen lassen
 
 

2013-11-19T13:44:36+02:0015 Nov 2013|Gesundheit|2 Kommentare

2 Kommentare

  1. Katrin 18. November 2013 um 10:09 Uhr - Antworten

    Das Tee-Rezept liest sich ja wundervoll! Diese Mischung muss ja nicht nur extrem lecker schmecken, sondern auch schön beruhigend wirken.
    Muss ich die Zutaten im Mörser zerkleinern, um mir einen leckeren Tee daraus zu zubereiten?

    • Francis Dercourt 21. November 2013 um 08:19 Uhr - Antworten

      Nein ich kaufe die getrocknete, pulverisierte Wurzeln in der Apotheke.

      Übrigens: Um sich vor dem Teufel oder Verzauberungen durch Hexen zu schützen, sollen manche Menschen ein Stück Baldrianwurzel bei sich tragen. 😮

Hinterlasse einen Kommentar